Allgemein

ich backs mir – Butterkuchen – das Geheimrezept von Oma Dolly

Ich backs mir Oma Dollys Butterkuchen 7
Ihr Lieben!

104 Jahre alt wäre meine Grossmutter dieses Jahr geworden. Ihr seht daran – wir sind alle spätgebärend.. wobei, das stimmt nicht ganz, denn mein Bruder wird in diesem Jahr bereits 50.

Dora Mathilde Luise Ida  - ein Name wie aus dem Buchstabieralphabeth. Wir vermuten das das mit Ihrer Herkunft zu tun hat, denn auch meine Grossmutter stammte von einer Insel. Eine andere Insel als meine – sie stammte von einer Elbinsel. Krautsand – seit viele Jahren eingedeicht. Und was macht man wohl beruflich wenn man von einer solchen Insel kommt?! Klar – Seefahrer! So fuhr mein Urgrossvater und die Brüder meiner Oma alle zur See und leider blieb auch so manch einer auf See. So ist ja meiner Vermutung nach auch der Name entstanden. Die ganzen Vornamen waren ihr aber immer unangenehm und bei uns hiess sie nur Oma Dolly!

Oma Dolly ging nach der Schule nach Hamburg – in einen Haushalt, so wie man das damals so machte. Ob das Butterkuchenrezeot aus der Zeit stammt oder noch von Krautsand ist leider nicht überliefert, aber meine Mutter und Tante, Geschwister und Cousinen wir alle sind mit diesem Kuchen grossgeworden.

Oma Dollys Butterkuchen – das ist mein Familienrezept das ich gerne mit Euch teilen möchte.

weiterlesen »

Allgemein

Hamburg hat auch endlich einen – einen Burger de ville

burger de ville hamburg tastesheriff

Ihr Lieben!

ja, ich bin wieder da! Die letzte Woche war etwas ruhiger, da ich mich mit Kinderzimmer und Co und dann 2 BOGST Workshops beschäftigt habe.

Vor allem war ich aber Burger essen, denn ich Hamburg gibt es auch endlich einen Burger de Ville. Der amerikanische Airstream mit dem Namen Burger de Ville erweitert das gastronomische Angebot des 25hours Hotels numbre one und hat nun seinen Platz vor dem Hotel in der Paul Dessau Strasse im Stadtteil Bahrenfeld gefunden. Ich kannte das Konzept bereits aus Berlin, denn dort stand auch ein solcher Airstream lange Zeit vor der Bikini Berlin Baustelle und ich hatte da bereits einmal  das Vergnügen. So wartete ich auch gespannt auf den Zeitpunkt das Hamburg auch mal so etwas schönes bekommt. Und Juchhuuu – es ist endlich soweit!

weiterlesen »

Allgemein

give me some Eistea – Baby

erdbeer Eistee tastesheriff.com

Trinken, trinken, trinken – ich bin doch kein Kamel! 

Ihr Lieben,

mein größtes Problem – ich trinke ungern. Nein, ich spreche hier nicht von kalten, süffigen alkoholischen Getränken – die trinke ich sehr sehr gerne  - nur zur Zeit halt nicht!

Aber die Dinge die man eigentlich für den Flüssigkeitshaushalt zu sich nehmen sollte. Es gab Tage, da trank ich 7 Milchkaffee und dann abends einfach 3 Weinschorlen – da war mein Flüssigkeitshaushalt in meinen Augen super ausgeglichen. Jetzt muss ich für 2 trinken und das fällt mir ehrlich gesagt sehr schwer!

Daher versuch ich mich zu überlisten: mit selbst gemachten fancy Getränken, die mir kurz das Gefühl geben super sexy und mondän auf dem Sofa zu liegen!

Dazu gehört mein neuer Erdbeer Eistee. Das erste Mal hab ich ihn am Samstag im Laden Unterhaltung Lieblingsstücke getrunken und ihn mir dann direkt nach gemischt. weiterlesen »

Allgemein

Hamburg Tipps – hui – ich sammel dann mal

Hamburg tastesheriff.comIhr Lieben,

manchmal ist man ja quasi betriesblind! Ich wohne mitten in der Stadt in Hamburg und entdecke ständig neue Cafés, Restaurants und Shops und irgendwie vergesse ich sie hier auf dem Blog vorzustellen. Nicht weil ich es nicht mit Euch teilen möchte.. nö, ganz einfach weil ich es vergesse. Von dem ein oder anderen Leser weiss ich ,das er vor einem Hamburg Besuch mal durch meinen Instagram Stream schaut, wo ich in den letzten Wochen Fotos gemacht habe.. oder ich bekomm auch mal die ein oder andere Email. Aber eigentlich könnte ich ja einfach mal ne Kamera mitnehmen – ist ja gar nicht so schwer nä?! Denn  so soll das nicht weitergehen!

Daher mein grosser Vorsatz – ich zeig Euch mein Hamburg und verrate Euch meine Lieblingsgeschäft, Lieblingsgerichte und überhaupt Lieblingsirgendwas…..

Stein des Anstosses war der Hamburg Besuch von Jens von Kochhelden.tv und Nicole von live life deeply now dies Wochenende. Wir verbrachten gestern einen wunderschönen Samstag – weiterlesen »

Allgemein

ich backs mir im Juni – Familienrezepte

ich backs mir aktion tastesheriffIhr Lieben!

auf geht es in die 6. ich backs mir Runde – hui.. als mich neulich jemand fragte, was denn bisher die Themen waren, hab ich es schon selbst nicht mehr zusammenbekommen!! Ich schieb das mal auf die Schwangerschaftsdemenz die bei mir scheinbar schon grossräumig zugeschlagen hat.

In diesem Monat geht es mal um Eure ganz geheimen Familienrezepte! Was gab es in Eurer Familie bei jeder Kaffeetafel und welche Erinnerung möchtet Ihr nicht mehr missen?!?!

Ich war schon als kleines Kind begeistert mit meiner Oma Dolly in der Küche zu stehen und etwas zu zaubern.. hier als Beweis ein Bild von uns, mit mir im zarten Alter von 3 Jahren beim Einkochen von Marmelade.. ich vermute mal Johannisbeere, denn damit war unser Garten immer voll!

ichbacksmir Juni tastesheriff

Also fragt Eure Mütter, Tanten und Grossmütter nach Euren Liebsten Rezepten und dann geht’s ran an die Rührschüsseln.

Nochmal zur Erklärung: Am Anfang eines jeden Monat (oder auch mal am 12. – hüstel) gebe ich ein Monatsthema bekannt. Dazu gilt es dann auf Euren Blogs zu BACKEN (einkochen von Marmelade gildet nicht)… Am 26. jeden Monats veröffentliche ich dann hier auf dem Blog meine Version und das Rezept. Ich würde mich freuen, wenn viele von Euch auch mitmachen und sich dann in einer Liste unterhalb des Blogposts eintragen.. – diese Liste wird 14 Tage geöffnet sein. Dann bekommen wir eine volle Tafel mit etlichen leckeren Rezepten zu einem Überthema!

Ganz Wichtig! Bitte postet Euren Blogbeitrag auch erst ab dem 26. auf Eurem Blog! Es ist dann immer noch 14 Tage lang Zeit teilzunehmen. Mit ist es seeehr wichtig, das das ganze kein Wettrennen ist und es nicht darum geht, wer als erstes auf seinem Blog veröffentlicht. Das ist mir eine Herzensangelegenheit und in diesem Monat werde ich vorher veröffentlichte Rezepte wieder aus der Linkliste rauswerfen.

Wie und wo Ihr es umsetzt ist völlig egal.  Nur gebacken sollte es sein, denn es heisst ja schliesslich – ich backs mir! …. Auf der ich backs mir FAQ Seite habe ich versucht das nochmal für Euch zusammenzufassen.

Wohoo!! Der Startschuss fällt!

Ich bin gespannt wer alles mit dabei ist und freu mich darauf die Bilder danach wieder bei Pinterest zu pinnen. Es ist Bombastisch was da bisher schon so zusammengekommen ist.

Liebste Grüsse an Euch

Claretti

Allgemein

Vorfreude auf Wien

25hours wien tastesheriff.comIhr Lieben,

hach.. der Juni ist angebrochen und ein wettertechnisch spezielles Wochenende liegt hinter uns!! Wir hatten für den Sonntag ein Geburtstagspicknick für den Gatten geplant – Kein Poblem bei 30°C Grad, dachten wir. Justamente in dem Moment gab es ein riesen Gewitter und wir haben das Picknick zu 6. in unseren Autos gemacht – Heckklappe an Heckklappe!! Dabei stellt sich doch mal wieder raus, wie praktisch so ein Kombi sein kann. Nur die Limette, die inzwischen ja schon Kürbisformat erreicht hat, fand die Picknickposition eher so mittelmässig. Aber es war ein Picknick das wir sicherlich nicht mehr vergessen werden. (dafür hab ich dann auch keine richtigen Fotos gemacht!) weiterlesen »

Allgemein

ein Rhabarber Baiser Kuchen der garantiert nicht matschig ist

Rhabarber Baiser Kuchen tastesheriffIhr Lieben,
wenn Ihr es schafft einen Rhabarber Kuchen so zu backen, das er in jedem Fall durchgebacken ist und nie nie nie noch flüssig im Kern, könnt Ihr gerne in diesem Moment wegklicken! Dann ist das jetzt für Euch ein alter Hut. Aber ich gebe es zu! Rhabarber-Baiser-Kuchen hat mir nun in den letzten 34 Jahrn so manches mal die Backlust genommen.. Ok.. vielleicht 25 jahren, denn die ersten 9 Jahre meines Lebens habe ich höchstens mit meiner Oma Dolly Butterkuchen gebacken.

Aber ich hab’s raus – und bin ehrlich gesagt stolz wie Bolle!! Ich hatte nämlich immer einen Denkfehler – ich war davon überzeugt das der Rhabarber zwangsläufig mit in den Rührteig muss – hah .. muss er gar nicht! Hier jetzt DAS Rezept: weiterlesen »

Allgemein

Shop around the Blog

shop around the blog Juni tastesheriff

Ihr Lieben,

das liebe Frl Wunderbar vom Blog Puppenzimmer hat ein tolles Blogprojekt ins Leben gerufen. Shop around the Blog. Ein Monatlicher Blog- shop bei dem man immer am 3. des Monats auf seinem Blog bis zu 5 Produkte anbietet.

 

Als ich das neulich erst entdeckte, hab ich mich ziemlich geärgert.. Ich bin doch dabei auszumisten und den geplanten Flohmarkt hab ich aus Kapazitätsgründen abgesagt!! Also kommen heute hier 5 von mir aussortierte Sachen. Zum Teil leider nur an Selbstabholer in HH, aber manches verschicke ich auch! Und im Juli gehts dann weiter mit 5 weiteren Sachen. Seid Ihr mit dabei?! weiterlesen »

Allgemein

Datenight – raus aus dem Hamsterrad

Datenight - Picknick an der Elbe tastesheriffIhr Lieben,

in meinem Job muss ich immer auf den Schlag kreativ sein – der Kunde will 10 Vorschläge, ein neues Konzept oder modelt die Produktion von modern/clean mal eben beim ersten von 60 Bildern in ländlich/shabby um. Bähm, bähm, bähm.. in meinem Kopf geht es Schlag auf Schlag. Kreativität auf Knopfdruck. ja, das kann ich – aber ich gebe zu es gibt da besser und schlechtere Zeiten. Manchmal steckt man fest im Hamsterrad. Das war der Grund warum ich angefangen habe zu Bloggen. Nach dem 15 Schlafzimmer in einer Woche fiel mir auch an Deko nicht mehr viel ein, als das Wasserglas, die aufgeschlagene Zeitschrift neben dem Bett oder ganz crazy vielleicht eine Müslischale. So fing ich im August 2011 an zu bloggen!

In den letzten Woche steckte ich wieder etwas fest in meinem Hamsterrad! Neulich hab ich ja mal einen Post über meinen Tagesablauf geschrieben. Da ist es kein Wunder das so manches auf der Strecke bleibt… auch viel Privates! weiterlesen »

Allgemein

Rémi Gaillard – mein persönlicher Internetheld

Ihr Lieben,

eines Samstag abends saßen wir zu hause und guckten das Heute Journal.. puh fühlte ich mich alt. Samstag abend – kein Remmidemmi und kein Saufgelage. Aber dieser Samstag abend wurde gerettet, durch einen Beitrag im Heute Journal. Es ging hier um Rémi Gaillard einen französischen Künstler und eine französische YouTube Grösse der als Komiker die grossartigsten Sachen umsetzt. Ich kannte ihn nicht und fühle mich gleich in meiner Bildungslücke enttarnt. Seit dem wollt ich Euch die Videos zeigen. Sie entsprechen jetz vielleicht nicht der aller höchsten Video Kunst, aber die Aussagen und die Umsetzungen sind der Knaller. Einige von Euch kennen vielleicht ja sein Video in dem er Mario Kart im realen Leben nachspielt…

Mein Favorit ist jedoch seine PacMan Aktion im Supermarkt und ganz viele andere Videos von seinem Kanal.

Wenn Ihr also am Wochenende noch nichts vor habt, macht es so wie wir – einfach mal festgucken und Tränen lachen! Das wollte ich Euch schon so lange zeigen…

Alles Liebe

Claretti