Allgemein

ha Du Möhrn? Osterkuchen im März – ich backs mir

moehre bananen kuechlein Backen mit Obst und GemüseIhr Lieben!

heute ist wieder der Zehnte und das neue #ichbacksmir Thema startet! juchhu!!

Und in weniger als einem Monat schon Ostern ist – lautet das Thema ganz schlicht und einfach Osterkuchen! Bei uns git es immer ein schönes gemeinsames Osterfrühstück und meine Nichten und Neffen zerlegen denn bei der Ostereiersuche die spriessenden Narzissen etwas! Da darf natürlich ein gebackenes Osterlamm, ein Hefezopf oder ein toller Osterkuchen nicht fehlen.

Nochmal zur Erklärung: Am Anfang eines jeden Monat gebe ich ein Monatsthema bekannt. Dazu gilt es dann auf Euren Blogs zu BACKEN (einkochen von Marmelade gildet nicht)… Am 26. jeden Monats veröffentliche ich dann hier auf dem Blog meine Version und das Rezept. Ich würde mich freuen, wenn viele von Euch auch mitmachen und sich dann in einer Liste unterhalb des Blogposts eintragen.. Diese Liste wird 14 Tage geöffnet sein. Dann bekommen wir eine volle Tafel mit etlichen leckeren Rezepten zu einem Überthema!

Ganz Wichtig! Bitte postet Euren Blogbeitrag auch erst ab dem 26. auf Eurem Blog! Es ist dann immer noch 14 Tage lang Zeit teilzunehmen. Mit ist es sehr wichtig, das das ganze kein Wettrennen ist und es nicht darum geht, wer als erstes auf seinem Blog veröffentlicht. Andere Beiträge werde ich aus der Linkliste entfernen.

Ich bin gaaanz gespannt und freu mich schon auf den 26. März. Alles offenen Frage dazu habe ich versucht in den #ichbacksmir FAQ’s zu beantworten. Wenn Euch da noch etwas fehlt – immer her mit den Fragen!

Alles Liebe

Claretti

P.S. Das Rezept zu den Bananen-Möhren Küchlein vom Bild findet Ihr hier.

Allgemein

Käsespätzle oder Schnee und Berge auch für Nichtskifahrer

Tirol http://www.tastesheriff.com/Ihr Lieben,

einige von Euch erinnern sicher daran, dass ich im Januar in Tirol war. 4 Tage Schneespass- für mich ein heikles Thema – denn ich bin keine Skifahrerin! Was macht man denn im Winter in den Bergen, wenn man nicht Skifahren kann? Vermutlich nur im Hotel abhängen und sich langweilen. Weit gefehlt.

Erstes Learning – man muss kein Skiläufer sein, um im Januar ne tolle Zeit in den bergen zu verleben.

Denn es gibt viele andere Möglichkeiten vergnügliche Tage zu haben, ohne auch nur Skier anziehen zu müssen. Winterzauber heisst das Konzept bei dem es ums Winterwandern, Schneeschuhwandern und Rodeln geht – und tendenziell auch sehr ums Einkehren. Einkehren ist ja mein liebster Part.

Ich habe mich immer gefragt, was die Familienmitglieder machen, die nicht Skifahren und mich gewundert warum Nichtskifahrenden trotzdem mit in den Skiurlaub fahren. Jetzt weiss ich es  – es gibt viele tolle Alternativen – für mich sogar bessere Alternativen. weiterlesen »

Allgemein

Nachtrag – Buch des Monats Februar

der selbstversorger Garten 3

Ihr Lieben,

heute kommt mein Nachtrag zum Februar. Normalerweise habe ich ja die Rubrik Coffeetablebook bei mir, aber im Februar ist es sehr spärlich ausgefallen. Ich gebe es zu – ich habe eine unglaubliche Schomzette gelesen mit seeehr viel Liebe und Herz und vorhersehbaren Geschichtsverläufen (der Titel lautet – Winterzauber wider Willen (*amazon partner Link) aber verratet keinem Menschen das ICH SOWAS LESEN WÜRDE! Ich muss vermutlich zum Ausgleich erstmal die nächsten 3 Monate 3Sat und arte gucken).
Im Februar gab es aber wenig Bildbänder oder so richtige Bücher in meinem Leben (diese Schmonzette hab ich nieee gelesen). Zum einen war ich erst krank, dann war die kleine Dame krank war und  dann hats mich wieder dahingerafft – dabei standen Workshops und Fotoproduktionen auf der Tagesordnung die Vorbereitet werden mussten und und und.

Aber ein Buch hab ich trotzdem diesen Monat für Euch, denn ich bereite mich bereits vor! Worauf?! Auf meinen Acker. Zusammen mit meinen Biiiretten – also meinen Freundinnen mit denen ich mir ein Büro teile, habe ich in diesem Jahr einen Mietacker über meine Ernte. Dort werden für uns über 20 Obst und Gemüsegarten gesäät und wir werden dann mehrfach die Woche raus an Hamburgs Stadtgrenzen fahren und giessen, Unkraut jäten, quasseln und im Sommer dann vor allem ernten Ich möchte das schon seit vielen Jahren, aber mir fehlte immer die Zeit. Nun möchte ich die Elternzeit dafür nutzen und zu Dritt bekommen wir das bestimmt auch gut geregelt.

der selbstversorger Garten 1

Daher liegt das Buch Der Selbstversorger-Garten (*Amazon Partner Link) seit einigen Wochen auf meinem Nachttisch, denn ich bereite mich bereits mental bereits auf das grosse Projekt vor und freu mich drauf in diesem Sommer die eigene Ernte zu geniessen.Das wird bestimmt eine tolle Erfahrung. Denn als Landkind fehlt mir die Gartenarbeit manchmal (das darf ich nur nicht zu laut sagen, sonst werde ich beim nächsten Heimatbesuch zur Gartenarbeit verdonnert!).

Wenn man echter Selbstversorger werden möchte, beinhaltet diese Buch vermutlich nicht alle wichtigen Faktoren, aber für mich, die einfach etwwas mehr über den Gemüseanbau lernen möchte, ist dieses Buch ideal!

Habt Ihr bereits Erfahrungen mit einem Miet-Acker gemacht?! Ich bin wirklich schon seeehr vorfreudig und habe auch etwas Angst wie man dann im Zweifel 40 Zucchinis verwertet, denn wir haben uns direkt ein 90qm grosses Gartenstück besorgt. Selbstversorger könnte also wirklich passieren.

Habt einen tollen Tag. Ich erhole mich noch ein wenig von den Workshops vergangenes Wochenende!

Alles Liebe

Claretti

Allgemein

DIY – aus alt macht neu

ebay tastesheriff

Ihr Lieben,

Dies Wochenende verbringe ich gemeinsam mit Susanne von Serendipity Blog und Nic von Luzia Pimpinella und gebe BLOGST Workshops hier in Hamburg. Und nebenbei arbeite ich an meiner neuen Portfolioseite! Juchhuu! Wenn ich sie dann irgendwann mal fertig habe, zeige ich sie Euch natürlich. Denn ab September/Oktober arbeite ich ja wieder in meinem Stylisten Job und irgendwie wird es Zeit für ne neue Webseite.  Die alte Seite ist nun 8 Jahre alt und ich trau mich gar nicht mehr sie bei irgendwelchen Anfragen anzugeben. Denn ich habe seit dem eigentlich keine neuen Fotos hochgeladen. Und meinen Namen hab ich ja auch in der Zwischenzeit geändert. Es wird Zeit für etwas Neues.

Letzte Woche hab ich mal fremdgebloggt… Juchhu!! Ein kleines DIY von mir findet Ihr auf dem Dealhunter. Ganz einfach – mit etwas Sprühlack und ein paar alten Trophäen.

Habt ein wunderschönes Wochenende

Alles Liebe

Claretti

Allgemein

ich backs mir – Der Thrill kommt durch Blaubeerpie mit Baiserhaube

ichbacksmir Februar2015 Blaubeeren #ichbacksmir #blaubeerenIhr Lieben,

juchhu! Es geht wieder los – mit einer neuen Runde #ichbacksmir. Blaubeeren sind DAS THEMA des Februars… aber ich rate vom Kauf der künstlich gezogenen geschmacklosen Teile, die man zur Zeit beim Obststand bekommt, ab. Selbstgetestet. Die schmecken nicht.

Ich bin ja bekennender Tiefkühl-Blaubeerfan. Am liebsten die aus Kanada, denn die sind etwas grösser und etwas saftiger.DIe hab ich immer zu hause. OK, 600 g – die in diesen Kuchen gewandert sind, sind jetzt nicht mein Dauervorrat. Wobei , nach dem Geschmackserlebniss, könnte sich das schnell ändern. Mir war irgendwie nach Baiser – ich hab probiert und getüfftelt und dann ist da dabei rausgekommen. Mürbeteig trifft Blaubeeren, überdeckt mit einer Baiserhaube sondersgleichn. Woohhoo!!

Möchtet Ihr das Rezept? Hier ist es:  weiterlesen »

Allgemein

Blog des Monats – Morgenmuffel.in

Blog des Monats : Morgenmuffel.in

Ihr Lieben,

nach einen wunderschönen Wochenede, starte ich hoch motiviert in die Woche. Heute morgen gabs 2 Stunden sport und jede Zelle meines Körpers ist glückli… äääh tut weh! Ich arbeite jetz mit Schokolade gegen diese Fitness an! Das wäre sonst ja auch unmenschlich!!

Aber auch in diesem Monat stell ich Euch einen liebgewonnenen Blog vor, der mich schon die ein oder andere Stunde kostete und “leider” dafür sorgt das ich unbedingt eine Schweden Rundreise machen muss! Denn bei dem Blog von Mela – morgenmuffel.in - handelt es sich um einen Reiseblog. Daher OBACHT – Bei grossem Fernweh und akutem Urlaubsbedarf rate ich sehr vom anklicken ab!!

Mela hat mir ein paar Fragen beantwortet:

 Wofür brennst Du?

Ohje, für vieles! Ich kann mich unglaublich schnell für etwas begeistern und dann viel Energie und Zeit investieren. Allen voran aber sicherlich für’s Reisen. Ich liebe es einfach unterwegs zu sein. Neue Länder und Kulturen kennenlernen. Durch Straßen spazieren, die ich zuvor noch nie gesehen habe. Landschaften bestaunen, die einem Bilderbuch entsprungen sein könnten. Meine zweite Leidenschaft ist das Fotografieren! So kitschig es auch klingen mag, aber man sieht die Welt einfach durch ganz andere Augen und achtet auch viel mehr auf Details. Beides zusammen – das Reisen und das Fotografieren – ja, dafür brenne ich wohl wirklich.  weiterlesen »

Allgemein

Begeisterungsfähigkeit hat mir ein Stück Marmor gebracht

marmor laptophuelle tastesheriff.com

Neulich im Café

C. kommt rein – mit klein H. Sie haben eine Verabredung zum Kaffeetrinken. Hinten in der Ecke sitzt eine Frau (nennen wir sie X) an einem Laptop und arbeitet.

C. hält inne- Was hat die denn tolles? Einen Marmorlaptop? ist das eine Folie, ist das ein Überzug? Hoffentlich ist der Tisch daneben frei und ich kann sie fragen.

Leider wird der Nachbartisch nicht frei. Statt dessen sitzt C mit Ihrer Freundin C am anderen Ende des Raumes – den Rücken X zugewandt. Ein Tee, ein Obstsalt und ein Kaffee vergehen  – nichts passiert. Aber es geht auch keine. Für C und C und H wird es zeit zu gehen. und X ist immer noch an ihrem Platz. Die Chance!!

C: “Hallo – ich wollte Dir nur sagen, das dieses Marmor Ding da einem Laptop echt der Kracher ist”

X: “ääh Daaaanke! …. Finde ich auch – hab ich online bestellt”

C: “Oh das hätte ich mir auch bestellt – super schön”

X: “ich finds auch total toll – Ist von Amazon – einfach Marmor Cover Macbook * eingeben” *Amazon Partnerlink

C: “Wow Danke – das mach ich!” weiterlesen »

Allgemein

Risotto mit Garnelen, Tomaten und jeder Menge Liebe

Garnelen Risotto mit Cocktailtomaten http://www.tastesheriff.com/Ihr Lieben,

ja, es gibt mich noch – es war etwas ruhiger in den letzten Tagen. Manchmal ist das Leben 1.0 wichtiger. Das Baby das mit dollem Fieber nur noch auf meinem Arm liegen möchte. Freunde, die ein Familienmitglied verloren haben und einfach in den Arm genommen werden müssen. Die Mutter, die nach Hamburg kommt um 2 Abende aufs Baby aufzupassen und mit der man lieber lang am Frühstückstisch versackt, anstatt einen Blogposts zu schreiben oder Emails zu beantworten. Und Nächte die man mit dem Mann ausgelassen im Abendkeid und Smoking durchtanzt – ach so fühlt sich ein Kater an… Alles gleichzeitig!

Diese Woche läuft wieder in gewohnter Bahn. Keine besonderen Vorkommnisse bisher in Planung.

Aber natürlich wurde bei uns auch was gegessen. Mit dem Kinderwagen laufe ich fast jeden Tag einem tollen Fischhänder vorbei und habe neulich bei den Garnelen zugegriffen. Und abends gab es Risotto mit Garnelen und Cocktail Tomaten- super lecker und in jedem Fall immer wieder nachkochenswert. Wollt ihr das Rezept?  weiterlesen »

Allgemein

ich backs mir – Blueberry Hills – oder meine Rettung im Winter

ichbacksmir blaubeerenIhr Lieben!

Wahnsinn – so viele tolle Artikel sind beim Frühstücksthema zusammengekommen. Da möchte man glatt ne Woche lang – äh 3 Wochen lang – durchfrühstücken.

Heute ist der 10. und ich möchte Euch nicht länger auf die Folter spannen worum es im Februar bei #ichbacksmir geht.

#ichbacksmir? Was soll das denn sein?! Das ist eine Mitmachaktion auf meinem Blog. Ich gebe hier auf dem Blog ein Thema bekannt und rufe dazu auf mitzumachen. Am 26. jeden Monats veröffentliche ich dann hier auf dem Blog meine Version und das Rezept. Ich würde mich freuen, wenn viele von Euch auch mitmachen und sich dann in einer Liste unterhalb des Blogposts eintragen.. – diese Liste wird 14 Tage geöffnet sein. Dann bekommen wir eine volle Tafel mit etlichen leckeren Rezepten zu einem Überthema! Bitte postet Euer Rezept erst ab dem 26. – das ganze ist kein Wettrennen!

In diesem Monat wird es bunt! Denn das Thema lautet Blueberry Hills.

I found my thrill
On Blueberry Hill
On Blueberry Hill
When I found you

 

Blaubeeren? Im Februar? Ja genau…. denn diese kleinen Früchtchen bringen mich immer super durch den Winter. gerade wenn die Obsttheke nicht mehr so viel hergibt, brauch ich etwas fruchtiges. Tiefgekühlt habe ich immer welche da und sie sind in Nullkommanix aufgetaut! Ideal für einen so geduldigen Menschen wir mich. Die kleinen Biester sind super gesund, saftig und mit jeder Menge Antioxidantien!

ichbacksmir blaubeeren

Ich esse sie morgens im Müsli, abends mit Joghurt pürriert – eisekalt und am Wochenende häufig im Kuchen.

Aber ehrlich gesagt wird diese Thema für mich seeehr gefährlich, denn ich werde das meiste sofort nachbacken können – Vorratshaltung galore.

Also ran an die Rührtöpfe!

Braucht Ihr Inspirationen?

bei Jeanny findet Ihr einigen leckere Blaubeerrezepte auf dem Blog Zucker Zimt und Liebe. Sie liebe Sarah hat einen einfachen aber lecker und saftigen Blaubeerkuchen auf Ihrem Blog Sarahs Torten. Bei Mia findet Ihr einen Blaubeerkuchen zum Reinlegen. Laktose-, Gluten- und Zuckerfrei wurde bei Conny bereits ein tolles Blaubeerrezept veröffentlicht.

Und auf diesem Pinterestboard gibt es alles was das Blaubeerherz begehrt.

Auf der Seite der Wilden Blaubeeren aus Canada findet ihr alles was das Blaubeerherz begehrt.

Es kann also losgehen! Ich bin gaaanz gespannt was Ihr so zaubert und backt. Ich kann mich mal wieder gar nicht entscheiden und werde dann vermutlich mal wieder etwas auf den letzten Drücker in den Ofen schieben.

Habt einen wundervollen Dienstag. Wir werden heute das erste mal gemeinsam Schwimmen gehen. Babyschwimmen – ich bin schon gespannt wie Bolle! Danach geht es wieder nach Nordfriesland für ein paar Tage!

Alles Liebe

Claretti

P.S.  in dieser Tauschrunde werde ich von Wilde Blaubeeren aus Canada unterstützt. Das ändert nichts am Thema, denn das hatte ich schon laaange auf dem Zettel und wie man an meinem Frühstückspost sieht, stehen Blaubeeren wirklich häufig bei mir auf dem Speiseplan.

Allgemein

imm cologne – die Möbelmesse in Köln und wir mittendrin

uhr menuIhr Lieben!

ich hab mich ja mehr fach bereits geoutet! Ich bin ein Geek! Ein Mensch der für Technische Gegenstände brennt und da viel zu oft ein sehr offenes Ohr und viel zu weit geöffnetes Portemonnaie hat. So ging es mir auch vor 2 Wochen, als Ricarda und ich auf der Möbelmesse mit BLOGST an 2 Tagen zwei tolle Bloggerveranstaltungen organisierten.

Einen Tag mit Wohnbloggern im Living Bereich, wo wir uns inspirieren ließen und von Firmen wie Kettnaker, String Furniture, Thonet und dem Institut der deutschen Tapetenindustrie noch besondere Führungen und Einblicke bekamen.

Für mich war eine der Wohntrends besonders die Kombination von neutralen Farben wie weiss und grau mit Grüntönen –  in verschiedensten Nuancen. Von Schilftönen bis in Pastelgrüntöne. Überraschenderweise gefiel mir das sehr. Sonst bin ich eher nicht so ein grün Typ – würde aber am liebsten direkt alles umstreichen.  Ich fang vielleicht erstmal mit ein paar Kissen auf dem Sofa an, denn ich glaube das würde auch super zu dunkelblau aussehen.

Ein weiterer Trend – Zimmerpflanzen. Denn gibt es ja schon seit ein paar Jahren. Der ist aber nach wie vor nicht bei mir angekommen! Sorry – das ist irgendwie nicht so meins.

Aber es gab viele Inspirationen: Zum Beispiel am Stand vom Tapeteninstitut wurde der Tapete ein Ton verpasst. Ein echtes Klangerlebnis. So konnte man in die schwarzen Klangtonnen eintreten, die tapeziert waren und hatte dort nach Tapetenmotiv den passenden Klang. Dieser Ganzheitliche Ansatz gefällt mir und hat mich unglaublich berührt.

Aber zurück zum Geek Thema – ich hätte nicht nur direkt 10 Esszimmerstühle bei Thonet mitnehmen wollen (Was ich nach und nach sicherlich mache), sondern besonders die Tour mit dem Foodbloggern war für mich seeehr gefährlich. Auf der Living Kitchen gab es nämlich keine Küchenaccessoires wie der eine oder andere vermutet, sondern Küchengeräte, Küchen und Amaturen. Ist Euch schon aufgefallen, das ich noch nie meine Küche gezeigt habe  warum wohl? Sie ist zwar wahnsinnig gemütlich, aber BIRKE ARBEITSPLATTE – sagt bereits alles. Ich hätte es so gerne anders – aber das Leben ist ja nicht immer ein Wunschkonzert

So hab ich mich das aller erste mal wirklich in einen Backofen verknallt. Ja – es ist LIEBE. Der iq700 von Siemens  ist nämlich kein Utensil zum Quidditch, sondern ein Zauberherd. Er macht nämlich nicht nur alles “unter der normalen Zeit” gar – sondern misst auch noch den Sauerstoffgehalt und passt also selbst auf wie ein Luchs und kann entscheiden, wann der Kuchen wirklich durch ist! Ja! Das wär ja ein grosser Traum von mir.

Und seit 2 Jahren schleiche ich um einen Grohe Wasserhahn – den GROHE blue herum, der direkt aufsprudelt – also kein Wasserkistenschleppen mehr – für mich das ideale Geschenk als Sprudelwasserjunkie! Leider amortisiert das gute Teil erst nach 4 Jahren, aber ich versuche gerade mit dem Amortisieren-Argument den Herrn an meiner Seite zu überzeugen!

Wundert ihr Euch über etwas? Es gibt keine Fotos! Ja – aber diesmal gibt es -tatatataaaaa einen Film – denn ich hab, gedacht ich kann Euch die zwei Tage viel besser im Bewegtbild zusammenfassen. Ich übe noch – aber das Filmen hat mir unglaublich Spass gebracht. Daher verspreche ich Euch, das es da bestimmt mehr in nächster Zeit von mir geben wird. Ihr könnt also gerne auch meinen YouTube Kanal abonnieren.

Vor allem gibt es mein Persönliches Highlight nur im Video – die Livemusik eines Kochs auf der Living Kitchen Party! Wow! Das war der Hammer!

Habt eine tolle Restwoche. Ich düse morgen an die Nordsee –  einmal durchpusten für das Froillein und mich…

Alles Liebe

Eure

Claretti

P.s. Mehr Filme oder nicht!??! Das ist hier die Frage! Was meint Ihr?