Allgemein

#ichbacksmir mit ganz vielen Beeren

Leckerer Joghurt-Beerenkuchen für das neue #ichbacksmir Thema - sooo lecker!

Ihr Lieben!

Liebste Grüsse vom Nordseeurlaub! Wir sind seit Sonntag am Meer und geniessen die Zeit im Garten und mit der Familie.

Der beiden Mädchen werden von der Oma verwöhnt und wir laufen alle barfuss durch den Rasen und binden Blumenkränze. Und ich steh immer wieder am Herd und an den Rührschüsseln, denn das ist für mich immer pure Entspannung! Daher freu ich mich um so mehr über das aktuelle #ichbacksmir Thema. Den Kuchen hab ich noch in Hamburg gebacken und er hat es auch nicht mehr in den Norden geschafft. Er war sofort weg. Aber das Rezept ruft nach einer Wiederholung. weiterlesen »

Allgemein

über das Reisen mit Eismaschine und ein tolles Oreo-Vanilleeis Rezept

Leckeres, selbstgemachtes Vanilleeis mit Oreo´s.Ihr Lieben,

gestern war meine Mutter da. Sie war auf der Durchreise aus Westfalen zurück in den Norden und das war ideal. Für uns geht es heute auch in den Norden für 10 Tage und mit 2 Kindern ist der Platz im Auto immer etwas begrenzter. Vor allem wenn man wie ich immer mit Sack und Pack reist. Also hab ich bereits das Auto meiner Mutter vollgeladen und reise nun heute mit kleinem Gepäck und hoffentlich 2 schlafenden Mädchen. Aber das Tolle ist – ich hab soviel Platz im Auto das ich vermutlich einfach die Eismaschine einpacke! hah! Es ist ja nicht so das es das erste Mal wäre. Bereits im Weihnachtsurlaub hatte ich die Eismaschine mit im Reisegepäck. Und bei dem Wetter lohnt es sich doch jetzt um so mehr, oder nicht?!

Dann könnte ich zum Beispiel das köstliche Oreo Vanille Eis für die ganze Familie zaubern und wir könnten unterm Birnenbaum sitzen und gemeinsam Eis löffeln. Als ich es das Rezept das erste Mal gemacht habe, war es auch bereits in Nullkommanix weg! Ein Grund mehr nochmal nachzulegen. Das Rezept hab ich natürlich heute für Euch: weiterlesen »

Allgemein

Blog des Monats – Tweed and Greet

Blog des Monates Tweed and Greet

Ihr Lieben,

wo ist die Zeit geblieben… ich hatte einen tollen Plan und viele schöne Sachen vorbereitet die ich Euch zeigen wollte, aber dann hab ich abends lieber geschlafen als den Rechner nochmal aufzuklappen und das war auch sehr schön so.

Aber dafür brannte mir die letzten Tage mein Blog des Monats unter den Nägeln. Ich wollte Euch unbedingt Selmins Blog Tweed & Greet ans Herz legen und tue dies hiermit. 

Selmin und ich haben uns vor einiger Zeit in Frankfurt auf einem Workshop kennengelernt und uns seit dem bereits häufig wiedergesehen. Da sie auch in Köln lebt, wie meine andere BLOGST Hälfte Ricarda, haben wir schon viele Tage und Abende miteinander verbracht. Natürlich meistens auf den Spuren der Fortbildung. Hüstel! Was mir an Selmins gefällt? Ihr Lachen und Ihr ganz besonderer Style. Und deshalb hab ich ihr einfach ein paar Fragen gestellt. 

1. Wofür brennst Du?

Definitiv für’s Klamottennähen! Seitdem ich vor knapp 4 Jahren angefangen habe, kann ich mir ein Leben ohne Nähen und meine Nähmaschine einfach nicht mehr vorstellen. Ich bin voll mit dem Nähvirus infiziert und ich glaube, es ist nicht mehr heilbar. Ich liebe die Tage, an denen ich unterbrechungsfrei in meinem Nähzimmer vor mich hin schneidern kann. Es ist mein Lieblingsort, an dem ich alle Materialien um mich herum habe und Ideen umsetze. Da kann es passieren, dass ich morgens nur für ein paar Nähte im Zimmer verschwinde und es draußen plötzlich dunkel ist. Wenn wir mit dem Auto in den Urlaub fahren, landet die Nähmaschine auch schon mal heimlich in einem unauffälligen Eckchen im Kofferraum. Wenn ich nicht nähe, erstelle ich To-Sew-Listen mit Pinterest oder stöbere nach Schnittmustern. Meine Schnittmustersammlung ist inzwischen riesig. In fremden Städten checke ich gern im Vorfeld, welche Stoffläden und Stoffmärkte es gibt und ich liebe es, in Buchhandlungen und Flohmärkten in Nähbüchern zu schmökern. Bei schönen Stoffen und tollen Schnitten gerate ich ins Schwärmen. Vorm Schlafengehen gehe ich gern im Kopf meine Stoffsamlung durch und kreiere fertige Outfits aus den Stoffen. Ja, man könnte sagen, ich brenne für’s Nähen:-) weiterlesen »

Allgemein

Besser als Pommes – Kartoffelfächer oder ganz fancy auch Hasselback Potatoes genannt

Besser als Pommes - selbstgemachte Kartoffelfächer.

Ihr Lieben,

ich hab mir ja geschworen ich mach ganz langsam in der Mutterschutzzeit und für meine Verhältnisse mach ich das sogar auch. Anders als erwartet bin ich viel fit-er und aktiver als erwartet oder als ich es von der ersten Geburt kannte. Natürlich mach ich vieles etwas behutsamer und düse in diesem Fall nicht als erstes auf den nächsten Designmarkt (wie ich es mit einem 5 Tage alten Baby beim Minisheriff gemacht habe). Ich gebe mehr auf mich acht, ernähre mich nicht nur von Käsebrot – ok es gibt auch immermal ein Eis – aber ich versuche es mir hübsch zu machen. Die Haupteinkäufe mach ich Online (wie ich es auch neulich schon angekündigt hatte) und ansonsten besorgt der Mann viel frisches Gemüse und Fleisch und meine liebste Freundin Tati bringt mir immer wieder unsere Ernteerträge vom Acker vorbei.

Meine Mutter hatte einen grossen Sack Kartoffeln von meiner Schwester im Schlepptau (mein Schwager ist Landwirt mit Kartoffeln als Spezialgebiet). Und so gibt es in den letzten Tagen immer wieder meine Lieblingskartoffelspeise: Fächerkartoffeln oder auch Hasselback Potatoes genannt. Das super easy Rezept hab ich natürlich auch für Euch! Es ist ne eindrucksvolle Beilage – oder in meinem Fall auch ein tolles Hauptgericht mit meiner selbstgemachten Sour Creamweiterlesen »

Allgemein

12 von 12 – die Muddihausen Edition

12 von 12 tastesheriff

Ihr Lieben,

viel zu selten schaffe ich es bei 12 von 12 – der Mitmachaktion von Caro von Draussen nur Kännchen mitzumachen. Manchmal scheitert es an den 12 Bilder, manchmal einfach daran das das Leben nicht immer bombastische Fotomotive bietet und es zu banal ist. Aber genau das Banale macht es ja manchmal schön – und so ist das Leben halt. Total normal!

Heute hab ich es mal wieder geschafft und den Tag in 12 Schnappschüssen dokumentiert. Denn ich bin ja doch noch zu hause und geniesse die Zeit mit der Familie. weiterlesen »

Allgemein

#ichbacksmir – das Julithema

Fruechte des Sommers Stockseehof
Ihr Lieben!

es ist Juli… man könnte sagen der April unter den Julis… denn ich bin selten so oft spontan nass geworden und so hab ich mir vorgestern ein Regencape gekauft, das ich nun im Kinderwagen deponiere um einfach mal nicht bis auf die Unterwäsche vollgeregnet zu werden.

Auch die Erdbeeren haben leider unter dem Regen gelitten und nun ist es nicht mehr so einfach noch deutsche Erdbeeren zu bekommen….. aber die anderen Früchte sind ja nach wie vor in der Ernte und so hab ich mich gestern auf dem Wochenmarkt mit Blaubeeren, Himbeeren, Brombeeren und den letzten Erdbeeren eingedeckt.

Letztes Jahr war ich auf dem wunderbaren Stockseehof zum Kirschen und Himbeeren pflücken und ich möchte dieses Jahr unbedingt wieder einen Ausflug dahin machen. Die selbst gepflückten Kirschen können vor Ort direkt entsteint werden und so hatte ich den ganzen Herbst köstliche Kirschen in der Gefriertruhe.

Die Himbeererntezeit auf dem Stockseehof hat schon wieder begonnen. Über das Erntetelefon 04526-1780 erfährt man, wann die Kirschen reif sind und sich der Ausflug in die Nähe von Plön lohnt. weiterlesen »

Allgemein

Sommer auf dem Tisch – Tomaten-Flammkuchen

Leckerer und schneller Tomatenflammkuchen für Somertage.

Ihr Lieben,

hier ist für heute Nachmittag wieder Regen angesagt.. was für ein Mist! Ich hatte auf ein paar sonnige Stunden gehofft und vielleicht einen kleinen Ausflug zum Wochenmarkt mit beiden Kindern und meiner Mutter die gleich eintrudelt… aber nix da!

Dafür hab ich ein tolles Rezept für Euch, das zumindest für Sommerlaune sorgt.. einen bunten Tomaten Flammkuchen… ich bin ein grosser Freund von den unterschiedlichsten Tomaten und finde die Vielfalt im Sommer ganz wunderbar. Daher hab ich einfach mal zugeschlagen und eine bunte Mischung auf den Flammkuchen gelegt, der auch durch die Kombination mit Ziegenkäse besticht… Hach  – aber probiert es selbst aus: weiterlesen »

Allgemein

das Dreimädelshaus mit dem Hahn im Korb

dreimädelshaus tastesheriff.com

Ihr Lieben,

seit Montag hat das Warten nun ein Ende.. nachdem das kleine Froillein sich einige Tage über Termin geschmückt hat, konnte es nun kaum schnell genug gehen und so geniessen wir nun die Zeit zu viert!

Tyra Mathilde Lykka heisst das kleine Mädchen – der #microsheriff. Da kommen viele Fragen auf. Tyra ist die weibliche Form von Thor aus dem Germanischen  – also quasi die kämpferische Donnergöttin. Ausgesprochen wird es Tü-ra – also nicht wie das amerikanische Topmodel. Mathilde ist altdeutsch und steht für Macht, Kampf und Stärke. Lykka ist der schwedische Begriff für Glück.

Seit Montag abend sind wir bereits wieder zu hause und grooven uns so langsam ein. Mir fällt es schwer kürzer zu treten und wirklich nur zu hause zu bleiben.. aber irgendwie ist es auch ganz schön und wir kommen gut gemeinsam an.

Hier ist es die nächsten Tage noch ruhig. Ich hab zwar ganz viele schöne Sachen für Euch vorbereitet, aber zur Zeit bleibt der Laptop gerne ein paar Tage ungeladen in der Ecke liegen – und das ist auch gut so!

Liebste Grüsse an Euch und bis bald

Claretti

dreimädelshaus tastesheriff.com

Allgemein

#ichbacksmir – Himbeer- Kokos Scones

Leckere Himbeer-Scones mit Kokosgeschmack - so lecker!Ihr Lieben,

happy Sunday mit Fernweh! Selten war ich so urlaubsgefrustet… denn im Gegensatz zu -gefühlt- allen anderen Menschen auf dieser Welt, fällt unser Urlaub für den Rest des Jahres aus. Erstmal warten wir ja nach wie vor auf unseren Microsheriff (Ich glaube die Lieferung verzögert sich auf 2017) und dann sind wir an Semesterferien gebunden. Klar sind die sehr lang, aber wenn wir alle gemeinsam Urlaub machen möchten, wäre das irgendwie bis Mitte September… und das ist mir vermutlich mit kleinem Baby zu stressig. So machen wir unseren Urlaub dieses mal in Hamburg und vermutlich noch ein paar Tage an der Nordsee und denken einfach an Kokosnüsse und Südsee-Feeling.

Das war auch mein Gefühl als ich die leckeren Himbeer Kokos Scones gebacken habe.. (und als ich sie dann mit einer Sonnenbrille auf der Nase auf dem Balkon gegessen habe!) Möchtet Ihr das Rezept ?!  na klar:

Leckere Himbeer-Scones mit Kokosgeschmack - so lecker!

Zutaten:

420 g Mehl + etwas zum Ausrollen

100 g Zucker

1 TL Backpulver

eine größere Prise Salz

120 g Butter

2 Eier

180 ml Kokosmilch plus etwas zum Bestreichen der Scones

150 g TK Himbeeren

60 g Kokosraspel

2 TL Zucker

1/2 TL Zimt

Leckere Himbeer-Scones mit Kokosgeschmack - so lecker!

Zubereitung:

  1. Eier und Zucker aufschlagen und dann die Butter dazu geben.
  2. Nun die Kokosraspeln dazu geben und mit unter rühren.
  3. Mehl, Backpulver, und Salz dazu geben.
  4. Nun die Kokosmilch zu geben und noch einmal rühren.
  5. Die Himbeeren vorsichtig mit einem Teigschaber unterheben.
  6. Den Teig auf eine bemehlte Fläche geben und mit einem Garnierring/runder Backform/Glas ausstechen. Sie sind sehr sehr flüssig – nicht wundern. Ich habe noch recht viel Mehl dazu benutzt um sie unfallfrei aufs Blech zu bekommen. Es sollen ca. 8 Scones werden.
  7. Zimt und Zucker mixen und auf den Scones verteilen.
  8. Nun bei 200 Grad für 20 Minuten backen.

Leckere Himbeer-Scones mit Kokosgeschmack - so lecker!Das sind wirklich sehr leckere kleine Biester!

Ich bin ganz gespannt was Ihr so mit Fernweh in Verbindung gebracht habe und eröffne hiermit feierlich die #ichbacksmir Runde. Und natürlich verspreche ich bei Euch allen vorbei zu kommen und auch die Rezepte danach auf dem ich backs mir Pinterest Board zu pinnen..nur kann ich nicht versprechen, wann das passiert!  Aber ich hoffe da ein wenig auf Euer Verständnis.

Alles Liebe

Claretti

 Loading InLinkz ...
Allgemein

Blog des Monats – vier Zimmer mit Garten

vier Zimmer mit Garten BlogvorstellungIhr Lieben,

während ich hier noch Däumchen drehe, hab ich für Euch endlich mal wieder einen Blog des Monats. Diese kleine Geheimentdeckung ist für mich besonders spannend, denn die Bloggerin kenn ich schon seit Jahren – beruflich nämlich. Veronique ist nämlich auch Stylistin und uns verbindet nicht nur der gleiche Beruf, viele gemeinsame Kontakte und der gleiche Wohnort.. wir haben auch schon gemeinsam gearbeitet und z.B. eine verrückte Fotoproduktion für die Schöner Wohnen in Antwerpen gemacht. Am aller verrücktesten war unsere Fahrt mit dem riesigen Transporter und einem Spontan-Umweg von ca 150 km. OK unser Orientierungssinn war da noch nicht so ausgeprägt und es war vor der Navi Zeit! Was haben wir gelacht! Nun bloggt Veronique seit einigen Monaten auf Vier Zimmer mit Garten und ich möchte Euch Ihren Blog vorstellen:

weiterlesen »